Suche nach: /events/category/venues/jugendbildungsstaette-neukirchen/

Draußen Schnee – drinnen Spiel

Statt in die Schlagen an den Glühweinständen der Weihnachtsmärkte haben sich Spielefreunde aus ganz Deutschland nach Neukirchen zurück gezogen. Passend zum ersten großen Schneefall in der Region war wieder FROST-CON. Klein und gemütlich – noch einmal durchschnaufen vor dem Weihnachtsstress.


 

Mit Arcane Codex, DSA, KULT, Streetfighter, Horror-D6, Bloodbowl und natürlich ein paar Brettspielen war das Wochenende dann ganz schnell wieder vorbei. Wir sehen uns dann im Februar auf dem WeinbergCON.


 

Unser CON-Kalender für 2017

Der schnelle Vogel bekommt den Urlaub. Damit Ihr das CON-Jahr 2017 schon vorplanen könnt haben wir hier unsere CON-Termine für Euch schon festgelegt. Die Preise berechnen wir gerade noch. Aber auch 2017 gilt wieder: wer früher bucht, zahlt weniger.

fb_weinberg2017-01

fb_ost2017-01

 

Gruppenraum

Nicht jeder hat zu Hause genug Platz zum Spielen. Dafür haben wir nun einen Gruppenraum in der CoJe (Rosenauer Straße 45, gegenüber vom Coburger Schwimmbad Aquaria).

Wir nutzen den Raum aktuell für eine mehr oder weniger regelmäßige Veranstaltung: den historischen Freitag. Ob etwas stattfindet, seht Ihr im FiS-Forum.

Das Erwachen kommt näher

Advent kommt aus dem Lateinischen und bedeutet Ankunft. Gemeint ist damit die Geburt Christi, doch im Advent 2015 gibt es noch eine weitere Ankunft auf die wir uns freuen – Star Wars – Episode VII: Das Erwachen der Macht. Diese Vorfreude wollen wir bei FiS mit Euch teilen. Dafür haben wir ein großes Programm vorbereitet.

12318245_914204955293512_1319463572_o
Der Spielertreff am 5. Dezember findet daher in der „weit, weit entfernten Galaxis“ statt. Unsere Spielleiter haben ihre Star Wars-Regelwerke entstaubt und entführen Euch ins Star Wars-Universum (D6 und FFG). Mit unserem Joe könnt Ihr vom Todesstern flüchten – ja es gab damals ein Star Wars-Brettspiel (Flucht vom Todesstern). Und natürlich starten unsere X-Wing-Piloten ihre Maschinen (X-Wing Miniatures Game), aber auch die größeren Schlachtschiffe werden kreuzen (Star Wars: Armada). Abgefangene Funksprüche deuten auch darauf hin, dass ein imperialer Angriff bevor steht (Imperial Assault).

Wenn Ihr jetzt mit eintauchen wollt, dann seid rechtzeitig um 14 Uhr in der CoJe. Falls Ihr nur mal schauen wollt, dann kommt am besten von 16 bis 18 Uhr vorbei.

Bevor es dann am 17. Dezember um 00:01 Uhr so weit ist, und wir endlich wissen, warum die Macht erwacht, schießen wir von Euch im Coburger Utopolis noch ein paar Star Wars-Fotos. Wir haben ein paar NERF-Blaster und Lichtschwerter von Bankcroft organisiert – nur das Kostüm müsst Ihr selbst mitbringen.

dw7_yoda-TabletteDas große Finale unserer Star Wars-Trilogie ist dann die 7. Episode des Coburger Dartgewitters am 19. Dezember. Neben dem Altbekannten, haben wir uns ein paar Star Wars-Spielemodi überlegt. Ihr könnt Euch auch wieder Star Wars-typisch fotographieren lassen und beweist Euer Geschick mit dem Lichtschwert und ihr könnt einen Star Wars-NERF-Blaster mit nach Hause nehmen.

In diesem Sinne – möge die Macht mit uns allen sein.

Achja, wusstet Ihr, dass die deutsche Stimme von Darth Vader aus Coburg kam.

Bretter, die die Welt bedeuten

Lagen unter Euren Weihnachtsbäumen wieder neue Brettspiele? Habt Ihr in der feiertäglichen Langeweile Eure Spieleschränke ausgemistet? Aber zuhause will keiner Mitspielen? Ist der heimische Wohnzimmertisch zu klein? Dann ab zum Spielertreff. Der FiS hat 2017 zum Jahr der Familienspiele erklärt.

Ab sofort könnt Ihr an jedem Spielertreff euch auch Brett- und Kartenspielen austoben. Wir haben haben für Euch einige Spiele gekauft und auch unsere Mitglieder haben ihre Spielearchive geplündert.

Natürlich wie immer kostenlos.

Kommt einfach in der CoJe vorbei: Jeden 1. Samstag im Monat ab 14 Uhr.


Falls Ihr Fragen habt, immer her damit: Kontakt

Vagabound has landed

Vagabound – für NERF-Fans in ganz Deutschland bedeutete das Vorfreude. Der neuste Blaster aus der Doomlands-Serie hatte seinen Weg noch nicht in die Ladenregale gefunden, da konnten wir ihn schon in die Hand nehmen. Nicht nur das, Vereinsmitglied Florian Schott hat seine Fotoausrüstung geschnappt und den Blaster in das rechte Licht gesetzt – ein Endzeit-Fotoshooting auf dem Abenteuerspielplatz hinter der CoJe. Jeder in einem Endzeitoutfit durfte sich kostenlos ablichten lassen. Als Belohnung gab‘s für das beste Outfit den anderen Doomlands-Blaster geschenkt.

Der Rest des Tages war wie immer. Maximal 30 Darts pro Person, etwa 10 Personen pro Team und dann ging es los. Das klassische Team-Deathmatch bleibt unser beliebtester Spielmodus. Dennoch planen wir für den Winter neue Modi. Wir halten Euch auf dem Laufenden und merkt Euch gleich den 26. Oktober vor, da zieht das 6. Coburger Dartgewitter auf.


Vereinschronik

Die Ursprünge des FiS reichen zurück bis in den Februar 1988. Damals organisierte der Jugendpfleger Wolfgang Kaufmann ein erstes Spielertreffen im Jugendhaus Weinberg in Rödental – den Weinberg-CON. Bereits einen Monat später startete der regelmäßige Spielertreff in der Domäne – wie heute auch noch immer am 1. Samstag eines Monats. Im Sommer 2013 wurden die Räumlichkeiten in der Domäne in Rödental zu klein, daher erfolgte der Umzug in die CoJe nach Coburg. Von Dezember 1988 bis August 1991 erschien die Rollenspielzeitschrift „Phantanostra“ – aus der sollte später das Vereinsmagazin „Artefakt“ entstehen. Doch das Ende des Magazins bedeutete keinesfalls das Aus für die Spielerszene, vielmehr war es der Anlass feste Strukturen zu schaffen.

Am 6. März 1992 gründeten daher die Spieler den „Förderkreis innovatives Spiel“ (seit 27. Mai 1992 eingetragener Verein). Von Juli 1992 bis Sommer 2014 gab der FiS mehrere Male im Jahr das Magazin „Artefakt“ heraus. Inhalt waren Abenteuer, Spielerezensionen und Geschichten. Diese Inhalte werden künftig auf einer neuen Internetseite veröffentlicht.

Der nächste Höhepunkt in der Vereinsgeschichte war die Anerkennung der Gemeinnützigkeit am 27. April 1993. Im gleichen Jahr organisierte der FiS erstmals die Oberfränkischen SpieleTage (OST-CON) im Jugendhaus Neukirchen. Ein ganzes Wochenende wurde damals gespielt.

In den kommenden Jahren wuchs der Verein, vor allem der Spielertreff sowie die OST-CON etablierten sich als feste Termine für Spielbegeisterte aus der Region und darüber hinaus. Seit die OST-CON zufälligerweise einmal auf das Wochenende nach einem freien Donnerstag gefallen ist, dauert dieser CON nun immer vier Tage. 2006 führte der FiS erstmals den FROST-CON durch. Ein Spielewochenende im Herbst, zuerst mit einem Fokus auf Tabletopspielen und Geländebau- sowie Spielleiterworkshops im Jugendhaus Weinberg, dann auch mit anderen Spielen – letztlich folgte ein Umzug des FROST-CON nach Neukirchen. Im Jahr 2007 schließlich übernahm der FiS auch die Organisation des siebentägigen Weinberg-CON, der bis dahin privat organisiert worden war. Allerdings verlagerte der FiS diese Veranstaltung bereits nach zwei Jahren ebenfalls nach Neukirchen. Als besonderes Angebot in den Sommerferien rief der FiS 2009 den ApokalyptikaCON – kurz ApoCON – aus. Im Zentrum dieser Veranstaltung standen ursprünglich große Warhammer40k-Gefechte. Da die Coburger Jugendeinrichtung (CoJe) genug Platz für zusätzliche Spieleangebote bot, wurde der CON in den kommenden Jahren zu einem kostenlosen Spielertreff über das ganze Wochenende ausgedehnt. Zur Feier des Jubiläums der OST-CON im Jahr 2013 dauerte diese erstmals eine komplette Woche. Diese Länge hat er auch heute noch.

Als der Coburger Spieleladen „Drachenhort“ 2012 geschlossen wurde brach der Coburger Spieleszene eine öffentliche Spielmöglichkeit weg. Der FiS mietete daraufhin einen Gruppenraum in der Coburger Innenstadt für die Vereinsmitglieder an. Nach einem Jahr startete der FiS eine Kooperation mit dem Coburger Technikverein Hackzogtum Coburg e.V. und mietete einen Raum in deren Vereinsheim in der Geleitstraße 10 an. Diese Zusammenarbeit läuft sehr erfolgreich. Alle zwei Wochen stellt ein Vereinsmitglied ein Brettspiel vor, am Freitagabend treffen sich Tabletopspieler zu Runden mit einem besonderen Fokus auf historische Schlachten.

Bis 2013 war es dem FiS nicht gelungen eine langfristig funktionierende LARP-Abteilung aufzubauen. Dies änderte sich als sich die Coburger Vampire-LARP-Gruppe dem FiS anschloss. Seit dem kann der FiS eine monatliche LARP-Veranstaltung anbieten. Im November 2014 stieg der FiS in das Genre des Endzeit-LARP ein. Auftakt war das RadHole auf dem Weinberg – eine Kneipe im Endzeitsetting. Leider mussten wir beide Veranstaltungsreihen 2015 wieder einstellen. Die Teilnehmerzahlen waren einfach zu gering.

Dass der FiS weiterhin bereit ist auf die neuesten Spieleentwicklungen einzugehen, bewies der Verein im Oktober 2014. Der OktoBÄÄÄM machte den Auftakt zu einer Reihe von sogenannten NERF-Dart-Battles. Diese haben sich jetzt zum sehr erfolgreichen Coburger Dartgewitter entwickelt.

Seit Januar 2015 hat der FiS einen offiziellen Pressesprecher um das Auftreten des Vereins weiter zu professionalisieren. In diesem Zug wurde auch der Onlineauftritt vollkommen neu aufgestellt.

Außerdem hat der FiS mit dem Dartgewitter ein Angebot, dass auch zweimal außerhalb des Vereins zum Einsatz kam. Zum einen im Rahmen des Kinder- und Jugendfestivals YouCo und des Lauterburglaufs der Weltenbummler.

PRE-RELEASE Star Wars Destiny – Geist der Rebellion

Im Dezember wurde Star Wars™: Destiny veröffentlicht und fand direkt großen Zuspruch! Spieler auf der ganzen Welt ergriffen die Chance, die Welt von Star Wars zu betreten und die epischen Duelle ihrer Träume Seite an Seite mit den ikonischen Charakteren der ganzen Saga auszufechten. Dieses Event ist eine tolle Gelegenheit für Fans, erste Booster-Packs von Geist der Rebellion zu erwerben, sowie eine einzigartige und fesselnde Herausforderungsreihe zu spielen, und so exklusive Karten mit erweitertem Artwork zu erhalten.

Während des Geist der Rebellion-Preview-Event, müssen die Spieler verschiedene Herausforderungen meistern, welche auf ihrer Herausforderungskarte zu finden sind. Wenn sie Herausforderungen erfolgreich absolviert haben, lassen sie den Turnierorganisator von ihrem Erfolg wissen und erhalten eine Karte mit erweitertem Artwork aus Geist der Rebellion.

Zusätzlich haben die Spieler vor Beginn des Events die Möglichkeit, 3 Booster-Packs zu erwerben und die neuen Karten daraus direkt in ihre Deck einzubauen und damit zu spielen!

Du willst einer der Ersten sein, der einen der neuen Booster aufreißt?

Dann komm am 1. April 2017 um 00:01 in die CoJe zum Prerelease von „Geist der Rebellion“.

 

KEIN APRILSCHERZ 😉

Spannende Pfingsten

Das waren intensive Pfingsten für den FiS. Erst eine Woche OST-CON in Neukirchen, dann unser „kleiner“ Ausflug zur Role Play Convention nach Köln. Aber alles der Reihe nach.

Der Pfingsturlaub in Neukirchen ist ein fester Teil für viele Spielebegeisterte. Bei den Brettspielen ging es an vielen Tagen wieder um die Eroberung der Galaxis. „Twilight Imperium“ hat „Arkham Horror“ oder „Here I Stand“ als ständige Spielerunde abgelöst. Als Tabletop waren BattleMechs, Yankees und der Vietkong unterwegs.
Bei den Rollenspielen haben uns die Spielleiter mit einer sehr bunten Mischung überrascht: DSA4.1, Midgard5, Pathfinder, Barbaren, I am Zombie, Star Wars – Edge of the Empire, Warhammer Fantasy, Paranoia, FengShui, Legend oft he Five Rings und natürlich Arcane Codex.
Bei AC hat in dieser Woche sogar eine neue Zeitrechnung begonnen. Denn unser Vorsitzender Christian ist nun offizieller Autor des Ork-Quellenbuchs „Trulk“. Und da sollten und wollen viele gleich Ihre Ideen einbringen.
Beim klassischen Live-Rollenspiel am Samstagabend hieß es „Eine Zugfahrt die ist lustig, eine Zugfahrt die ist tödlich.“ In bester Thrillermanier stoppte ein Zug mitten im Kanaltunnel und ein Irrer drohte den Zug zu sprengen, wenn die Fahrgäste nicht ihre eigenen Sünden gestehen.

Wir freuen uns schon auf die Oberfränkischen SpieleTage 2017, dann zum 25. Vereinsgeburtstag.

Unsere NERF-Abteilung hatte dann nur drei Tage Pause. Denn schon am Mittwochabend hieß es Transporter für die RPC beladen. Messestand, Blaster, Darts, Plakate und natürlich unsere vielen Papphindernissse mussten alle in den Transporter gepackt werden. Am Freitagmorgen ist dann die erste Abordnung Richtung Köln aufgebrochen. Das war gut, denn so konnten wir am Freitagabend sagen: „Der Stand steht“ – Stand ist vielleicht etwas untertrieben für 1600 Quadratmeter Fläche. Aber für NERF-Battles braucht es eben Platz.

Nachdem wir brav im Regen den Weg von der U-Bahn zum griechischen Lokal absolviert hatten, durften wir mit Saskia vom AC-Verlag Nackter Stahl noch ein paar Einzelheiten zur Kooperation besprechen, samt Einladung an unseren Stand zur Mini-Autogrammstunde.

Am Samstag drehte sich dann alles um „das große Ding“ – den größten NERF-Battle Europas. Das traurige zuerst: den Weltrekord haben wir deutlich verfehlt. Auch weil unsere 1000 Gratisblaster den Weg nach Köln nicht gefunden hatten. Für uns nur Ansporn für das nächste Jahr.

Den bedarf es eigentlich gar nicht, denn der Rest lief wie am Schnürchen. Rund 1000 Spieler haben sich in unseren NERF-Battles ausgetobt, viele AC-Spieler interessierten sich für unsere Kooperation und dass unsere CONs einzigartig sind, muss ich auch nicht erwähnen.

Man könnte fast sagen, ein perfekter Ausflug…wäre da nicht die Rückfahrt gewesen. Nicht nur, dass wir mitten durch das Unwetter fahren musste, auch der Personentransporter ist bei Schweinfurt liegen geblieben. Keine Chance weiter zu kommen. Daher ist dieser Teil unserer Helfer erst am Montagmorgen nach Sonnenaufgang in Coburg angekommen.

Trotzdem RPC 2017 – wir kommen wieder.

« Older Entries