Author Archives: admin

Feuerfrei ihr Weltenbummler

Nicht nur Pathfinder (RPG) sondern auch die Pfadfinder haben gerade Hochkonjuntur bei uns. Mit großer Freude haben wir eine Station für den Lauterburglauf der Coburger Weltenbummler am 3. Oktober übernommen. Nachdem die Pfadfinder beim diesjährigen YouCo unser Dargewitter ausprobiert haben wollten sie unbedingt, dass wir mitmachen.

Zwei Schießstände und einen Gang aus dem zurückgeschossen wurde – fertig war die Station. Wir freuen uns beim nächsten Dartgewitter auf viele neue Gesichter.

Die Welt ist ein Ikosaeder

Das Schwarze Auge ist zurück. Die 5. Edition wartet mit viel Altbekanntem und ein paar neuen Kniffen, die das System schneller machen. DSA ist und bleibt aber ein Rollenspiel für wahre Helden. Aventurien wartet auf Euch.

Ein paar kleine Veränderungen und das System stimmt. Das ist mein erster Eindruck nach einigen Runden DSA5. Wir würfeln zwar noch immer drei W20 für Talentproben, wir haben immer noch Attacke/Parade im Kampf, aber die Kämpfe dauern dennoch keine Ewigkeit mehr.

Die Welt ist die gleiche, Aventurien ein Paradies für echte Helden. Dunkle und vielschichtige Charaktere kommen zumindest bei den klassischen DSA-Abenteuern noch immer nicht wirklich weit. Das macht aber auch nichts – dafür gibt es ja Arcane Codex.

Beim Design bleibt sich DSA treu. Das Regelwerk orientiert sich an der eigenen Vergangenheit, realistische Zeichnungen, kein Manga-Stil, keine übertriebenen Gewaltdarstellungen.

Das Regelwerk führt uns Schritt für Schritt durch die Heldenerschaffung. Wir wählen Rasse, Herkunft und Beruf – dazu noch ein paar Vorteile, Nachteile und Sonderfertigkeiten. Je nachdem auf welchem Powerniveau wir spielen wollen, gibt es noch eine Handvoll Abenteuerpunkte. Schon sind unsere Helden bereit für Abenteuer.

 

Dartgewitter – die Regeln

Das Coburger Dartgewitter ist aktuell die größte regelmäßige NERF-Veranstaltung in Deutschland. Ein Spaß für Groß und Klein. Das Beste, das funktioniert mir nur wenigen kleinen Regeln.

Vagabound has landed

Vagabound – für NERF-Fans in ganz Deutschland bedeutete das Vorfreude. Der neuste Blaster aus der Doomlands-Serie hatte seinen Weg noch nicht in die Ladenregale gefunden, da konnten wir ihn schon in die Hand nehmen. Nicht nur das, Vereinsmitglied Florian Schott hat seine Fotoausrüstung geschnappt und den Blaster in das rechte Licht gesetzt – ein Endzeit-Fotoshooting auf dem Abenteuerspielplatz hinter der CoJe. Jeder in einem Endzeitoutfit durfte sich kostenlos ablichten lassen. Als Belohnung gab‘s für das beste Outfit den anderen Doomlands-Blaster geschenkt.

Der Rest des Tages war wie immer. Maximal 30 Darts pro Person, etwa 10 Personen pro Team und dann ging es los. Das klassische Team-Deathmatch bleibt unser beliebtester Spielmodus. Dennoch planen wir für den Winter neue Modi. Wir halten Euch auf dem Laufenden und merkt Euch gleich den 26. Oktober vor, da zieht das 6. Coburger Dartgewitter auf.


Darts in Hülle und Fülle

20 Pfadfinder auf der einen Seite – der Rest auf der anderen. Das war der gebührende Abschluss beim 2. Coburger Dartgewitter im Rahmen von YouCo. Den ganzen Nachmittag über hatten über 70 Spieler den Weg in die CoJe gefunden. Bis zu vier Teams waren gleichzeitig auf dem Gelände unterwegs.

Da Bilder besser sind als tausend Worte haben wir einen kleinen Film für Euch vorbereitet .


 

Handtücher, Goblins und der Eisenbahnverkehr

Nie war ein Handtuch so wichtig wie an diesem Pfingstmontag – Denn nur wer sein eigenes Handtuch um die Schultern gelegt hatte durfte mitspielen beim „Towel Day“-Special – eines der Eröffnungsangebote der 23. Oberfränkischen SpieleTagen in Neukirchen. Doch auch die Nicht-Eingeweihten in diese Tradition, die auf einen guten Rat im „Hitchhiker’s Guide to the Galaxy“ zurück geht, sollten bei uns nicht zu kurz kommen. Eine ganze Woche voller Rollen-, Brett- und Miniaturenspiele wartete auf uns.

Zahlreiche neue Gesichter brachten uns alte Bekannte näher – so gab es mehr Ausflüge nach Aventurien (DSA 4.1 & 5gamma) als jemals zuvor. Doch auch Faerun, das Council of Wyrms (beides ADnD), Midgard (M5), Rokugan (Legend of the five Rings) und Kreijor (Arcane Codex) waren nicht fern. Dazwischen mischten sich immer mal wieder Explorer der Pathfinder Society. Jeden Morgen sahen unsere Goblinpiraten (Pathfinder) die Sonne aufgehen. Damit war der OST-CON 2015 mal wieder sehr klassisch fantasy betont. Zwerge, Orks und Elfen drückten sich aber auch in den Schatten der ADL (Shadowrun 5).

Aber auch diesmal schienen die Sterne richtig zu stehen (Call of Cthulhu). Der Schrecken machte sich aber auch im Wilden Westen (Deadlands) oder dem hier und jetzt (KULT) breit.

Während die Macht ja im Kino noch nicht ganz erwacht ist, konnten wir die Vorfreude auf die neuen Star Wars Filme schon genießen (Star Wars: Age of Rebellion), weitere Raumschiffe gingen auf Patrouille (Raumpatrouille Orion) oder erreichten dank vieler Fans (Mass Effect) fremde Welten.

Nicht ganz so fern, aber dennoch fremd ist uns das chinesische Kaiserreich, dass jedes Jahr erneut von General Stahl (Feng Shui) angegriffen wird.

Wo Dampfbetriebene Kampfroboter unterwegs sind dürfen auch Reaktorbetriebene nicht fehlen (Battletech). Doch auch in Fernost kehrte keine Ruhe ein (Flames of War – Vietnam). Richtig Schlammig wurde es aber erst auf dem Spielfeld (Bloodbowl).

Ob die Zuschauer hier mit dem Zug (1830/1865/1880) oder dem Raumschiff (Battlestar Galactica, Eclipse) gekommen sind ist eigentlich egal. Wichtig ist nur, dass sie sich nicht in den Minen (Shadows of Brimstone) oder den großen dunklen Anwesen (Mansons of Madness) verlaufen.

Achja und in Deckung gehen war auch nicht verkehrt – die NERF-Darts flogen tief und weit.


 

Bis zum den 24. Oberfränkischen SpieleTagen (16. bis 22. Mai 2016) gleicher Ort – eine Woche.


Schiffe versenken alá Star Wars

Wir werden gegen die Sternenzerstörer nicht lange durch halten – Aber wesentlich länger als gegen den Todesstern.

Bereits in der ersten Szene des ersten Star Wars-Films flieht ein großes Raumschiff – eine Corellianische Korvette – vor einem noch viel größeren Raumschiff – einem imperialen Sternenzerstörer. In Star Wars: Armada können wir diese Schiffe nun selbst befehligen. Schwerfällige Sternenzerstörer schleichen quasi über den Spieltisch, Korvetten oder Nebulon B-Fregatten schwingen sich agiler dem Feind entgegen und vor allem wieder weg. Ganze Jäger Staffeln mischen sich mit ein.

Schlachten einen Maßstab größter als in Star Wars: X-Wing mit völlig neuen Mechanismen, die auch für Einsteiger einfach zu verstehen sind. Kommandos für jedes Schiff festlegen – Feuern – Bewegen – dann sind die Jäger an der Reihe. Ob die Treffer gelingen entscheiden Würfel.

Noch ist die Schiffsauswahl sowohl der Rebellen als auch des Imperiums übersichtlich – aber wie schon bei X-Wing kommen immer wieder neue Schiffe dazu. Wir freuen uns schon auf den Sternenzerstörer der Imperiums-Klasse.


Arkham Horror

Kooperatives Horror-Brettspiel

Ziel:
Die Spieler müssen verhindern, dass ein mächtiges uraltes Wesen auf die Welt zurückkehrt.


 

Beschreibung:

Unruhe herrscht in den Straßen von Arkham, Massachusetts. Geflügelte Schatten ziehen am Himmel vorbei, unförmige Wesen drücken sich in den Ecken herum. Menschen verschwinden und erzählen bei der Rückkehr von fremden Welten. Wenn wir den Büchern der Bibliothek der Miskatonic Universität glauben, dann bedeutet das nicht Gutes: eine uralte Wesenheit erwacht!

Das Spiel stellt die Gruppe vor verschiedene Herausforderungen: Monster erscheinen, Tore öffnen sich, das Wetter macht ihnen zu schaffen – doch genauso vielfältig kann das Spiel gewonnen werden.


 

Fazit:
Zahlreiche Erweiterungen lassen Arkham Horror nie langweilig werden. Jedes Spiel fordert die Spieler anders.


 

Arkham Horror

Art: Kooperativ

Spieler: 1-8 (theoretisch mehr möglich durch Erweiterungen)

Spieldauer: 120+ Minuten

Verlag: Heidelberger


 

YouCO 2015 – nicht ohne den FiS

Achtung, die Darts fliegen tief! Auch der FiS ist beim größten Kinder- und Jugendfestival YouCo 2015 mit am Start. Da sich normale Spielerunden schlecht für ein Fest mit Laufkundschaft eignen, packen wir die Knarren aus – die NERF-Knarren versteht sich.

NERF-Darts sind kleine Schaumstoffpfeile, die von Pistolen oder Gewehren verschossen werden. Das ist natürlich harmlos – denn es handelt sich um Spielzeug.

Am 27. Juni lassen wir das 2. Coburger Dartgewitter in der CoJe (Rosenauer Straße 45, Coburg) niedergehen. Zwei Spielergruppen werden in verschiedenen Szenarien (Last Man Standing, Capture the Flag, usw.) gegeneinander antreten. Darts werden wir diesmal dank des Spielwarengeschäfts Schleier (Judengasse, Coburg) stellen können. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Mehr auf unserer Facebook-Seite.

Auch am Sonntag, den 28. Juni, werden wir beim großen YouCO-Familientag dabei sein. Wir bauen extra einen kleinen Schießstand für unsere NERFs auf. Hier kann wirklich jeder mal ganz ungezwungen mitmachen. Wer dann Lust bekommt, kommt einfach am 11. Juli 2015 (Samba-Samstag) zum 3. Coburger Dartgewitter.


 

Trajan

Gesellschaftssimulation im alten Rom

Ziel:
Werde einer der mächtigsten Menschen im alten Rom.


Beschreibung:

Nutze dein Geld um Rom auszubauen oder Handel zutreiben, führe Krieg gegen die Barbaren im Norden oder gegen deine politischen Gegner im Senat. Alles bringt dir Siegpunkte oder Vorteile für deine nächste Aktion.

Doch vergiss nie das Volk – besänftige es mit Brot und Spielen.


Fazit:
Wer wollte nicht schon mal Herr alle Römer sein? Hier habt Ihr die Gelegenheit dazu.


Trajan

Spieler: 2-4

Spieldauer: 90+ Minuten

Verlag: Ammonit


 

« Older Entries