Die Pässe sind wieder offen

Wenn Bayern nach Franken kommen müssen sie sich über das Bier beschweren. Zum Glück herrschte nicht lange Unfrieden – doch dann wurde ein Bote ermordet. Das war das „RadHole 2 – Die Pässe sind wieder offen“.


Unsere kleine Endzeit-LARP-Taverne ging in die zweite Runde. Nach dem Winter habe wir die Hütten auf dem Weinberg in Rödental wieder ins richtige Endzeit-Chic versetzt. Großes Highlight diesmal waren die Bayern – die natürlich ihre eigene Schankmaid mit dabei hatten. Nach einigem Hin und Her haben sie sich auch davon überzeugen lassen, dass unser Förster-Bier doch gar nicht so schlecht ist.

Viel Tauschhandel, ein Pokerturnier und der Besuch eines Abgesandten des Rabenvaters sorgten für allerlei Kurzweil – achja und natürlich der rituell dahingemetzelte Bote vor den Toren des RadHole.

Das RadHole 2 wird das letzte als reine Taverne gewesen sein – Location und Crew geben mehr her, daher wird das RadHole 3 am 12. September ein richtiger kleiner CON.


Hier noch ein paar Eindrücke vom „RadHole 2 – Die Pässe sind wieder offen“


Spiele