Die Welt ist ein Ikosaeder

Das Schwarze Auge ist zurück. Die 5. Edition wartet mit viel Altbekanntem und ein paar neuen Kniffen, die das System schneller machen. DSA ist und bleibt aber ein Rollenspiel für wahre Helden. Aventurien wartet auf Euch.

Ein paar kleine Veränderungen und das System stimmt. Das ist mein erster Eindruck nach einigen Runden DSA5. Wir würfeln zwar noch immer drei W20 für Talentproben, wir haben immer noch Attacke/Parade im Kampf, aber die Kämpfe dauern dennoch keine Ewigkeit mehr.

Die Welt ist die gleiche, Aventurien ein Paradies für echte Helden. Dunkle und vielschichtige Charaktere kommen zumindest bei den klassischen DSA-Abenteuern noch immer nicht wirklich weit. Das macht aber auch nichts – dafür gibt es ja Arcane Codex.

Beim Design bleibt sich DSA treu. Das Regelwerk orientiert sich an der eigenen Vergangenheit, realistische Zeichnungen, kein Manga-Stil, keine übertriebenen Gewaltdarstellungen.

Das Regelwerk führt uns Schritt für Schritt durch die Heldenerschaffung. Wir wählen Rasse, Herkunft und Beruf – dazu noch ein paar Vorteile, Nachteile und Sonderfertigkeiten. Je nachdem auf welchem Powerniveau wir spielen wollen, gibt es noch eine Handvoll Abenteuerpunkte. Schon sind unsere Helden bereit für Abenteuer.

 

Spiele