Warhammer 40k Kampagne?

Moderator: Rookie

Malte
Beiträge: 1178
Registriert: Di 1. Sep 2009, 16:06

Re: Warhammer 40k Kampagne?

Beitrag von Malte »

Wenn er am Sonntag beim Stammtisch ist, kann ich ihn fragen.
Ideas are bulletproof
Benutzeravatar
Hellgore
Beiträge: 1716
Registriert: Mo 17. Aug 2009, 10:19
Wohnort: Coburg

Re: Warhammer 40k Kampagne?

Beitrag von Hellgore »

Ich muss meine Zusage unter ein "Ja, aber..." stellen. Ich habe mich in letzter Zeit nicht großartig en detail mit 40k beschäftigt, die Gerüchte immer eher so nebenbei mitgenommen.

Wenn der Eldar Codex allerdings so ausfällt, wie er sich bislang abzeichnet, dann werde ich meine persönliche Zukunft in Sachen 40k noch einmal komplett überdenken. Das hat noch nicht mal was mit Malte zu tun. Es ist diese neue allgemeine Entwicklung die mich mittlerweile einfach so dermaßen zermürbt hat, dass ich keinen Spaß, keine Freude mehr am 40k-Spielen finden kann.
Ich habe mit Missmut hinnehmen müssen, dass der Großteil meiner Grey Knights auf dem Tisch nichts mehr verloren hat. Wir reden hier von mehreren tausend Punkten, die keinen taktischen Wert mehr in diesem Spiel besitzen. Hingenommen habe ich es, weil schon zuvor Armeen wie die Space Wolves oder zuletzt auch die Dark Eldar deutlich eingebremst wurden. Mit den Necrons hat GW aber die Bremse nicht nur gelockert, sondern ausgebaut und weggeworfen. Und ich habe noch immer eine stattliche Necronarmee zu Hause stehen, die mir schon zuletzt keinen Spaß mehr bereitet hatte. Und ich Depp hab geglaubt, mit Codex Skitarii (und bald wohl Mechanicum) kehrt der Fluff ohne überpowerte Regeln wieder zurück.
Wenn die Eldar wie gerüchtet ausfallen, dann ist das in der Folge nicht nur die weggeworfene Bremse sondern noch eine Lachgas-Einspritzung in den überdrehenden Motor. Eine Windreiter-Schwadron mit 40 Schuss Stärke 6 für 270 Punkte? Gehts noch? Es war ja schon bisher so, dass die Eldar tonnenweise Würfel auf den Gegner geworfen haben. Jede Elite-Armee steht da nur staunend davor und nimmt die Modelle gleich wieder vom Tisch.

Und da habe ich keinen Bock drauf.
Ich bin es leid, kistenweise Modelle irgendwohin zum Spielen zu schleppen, um sie in den ersten beiden Runden gleich wieder weg zu packen.
Ich bin es leid, arschteure Modelle zu kaufen, zusammen zu pfriemeln (wie bei FW ja nicht unüblich), um sie sofort nach der Aufstellung wieder weg zu packen.
Ich bin es leid, dass GW mit 40k offenbar Epic ersetzen will. Und ich hätte sogar massenweise Modelle, um diese Größenordnung aufzustellen. Aber der Maßstab lässt sich eben nicht einfach auf 28mm vergrößern und alles funktioniert.
Ich bin es leid, das mit immer neuen Regeln das Grundkonzept des Spieles nicht nur ausgehebelt sondern auch ausgehöhlt wird. Keine Regel, die nicht durch eine Sonderregel außer Kraft gesetzt wird.
Ich bin es leid, dass GWs einzige Armee-Entwicklungsstrategie so aussieht: immer höher, weiter, schneller, mehr, mehr, mehr.... MEHR
Ich habe keinen Bock darauf, jetzt warten zu müssen, bis meine Armee angepasst wird und dann darauf hoffen zu müssen, dass wieder irgendwas vollkommen unsinnig überpowertes weitere Regelbalance in den Abgrund reißt. Was sollen den Space Marines als Ausgleich gegen diese Feuerkraft erhalten? Jeder getroffene Xenos stirbt automatisch, oder was?
Ich habe keinen Bock darauf, jemandem, der seine Armee mit Liebe zum Detail gesammelt, zusammengebaut und bemalt hat, erklären zu müssen, dass ich dagegen nicht zu spielen brauche, weil es keinen Spaß macht, nur Kanonenfutter zu sein.

Möglicherweise stehen tatsächlich demnächst ein paar Armeen zum Verkauf...
Dr. h.c. of Exorcisms MLDC (USA)
Lord of Kerry, Ireland
Benutzeravatar
Hellgore
Beiträge: 1716
Registriert: Mo 17. Aug 2009, 10:19
Wohnort: Coburg

Re: Warhammer 40k Kampagne?

Beitrag von Hellgore »

Sodela... es ist so gekommen, wie schon orakelt wurde - und ich habe die Nase erstmal voll von 40k. Deshalb - sorry an Jukan und Malte - sage ich meine Teilnahme an der Kampagne ab. Es ist wie gesagt nicht Maltes Schuld (nur weil er Eldarspieler ist) und selbst wenn er an den Dark Eldar für die Kampagne festhalten würde hätte das keine Auswirkung auf meine Sabbatzeit, die ich jetzt erstmal bei 40k einlegen werde. Ich habs oben schon beschrieben, warum mir der Spaß an dem Spiel jetzt endgültig vergangen ist. Es wird nicht ganz so extrem werden, dass ich alles raushaue und 40k für immer den Rücken kehre, dafür hatte ich einfach auch zu viele schöne Zeiten und zu viele schöne Modelle zu Hause stehen. Aber davon werde ich eben nur noch die schönen tatsächlich behalten und alles an Überschuss wird verkloppt.

Wenn jemand Interesse an diversen Space Marines, Grey Knights, Inquisition sowie einer kompletten Ladung Necrons (samt neuem Codex und Karten) hat - gerne per PM bei mir melden. Ich kann ziemlich viele Wünsche erfüllen...

Greetz

Hellgore
Dr. h.c. of Exorcisms MLDC (USA)
Lord of Kerry, Ireland
Malte
Beiträge: 1178
Registriert: Di 1. Sep 2009, 16:06

Re: Warhammer 40k Kampagne?

Beitrag von Malte »

Ich habe Martin gefragt, er hat auch kein Interesse mitzuspielen, allerdings aus anderen Gründen als Holger.
Ich kann die Woche noch Carsten fragen. Theoretisch käme auch noch Boris in Frage, da muss ich aber mal schauen wann ich ihn mal sehe.
Ideas are bulletproof
Domi
Beiträge: 173
Registriert: So 9. Mai 2010, 15:43

Re: Warhammer 40k Kampagne?

Beitrag von Domi »

Wenn die Kampanie zustande kommt dann würde ich ich von normalen Chaos Space Marines auf Khorne Dämonkin wechseln
Benutzeravatar
Xamtyr
Beiträge: 82
Registriert: Di 18. Sep 2012, 11:54

Re: Warhammer 40k Kampagne?

Beitrag von Xamtyr »

Gibts hier was neues?

Haben sich noch Spieler gefunden?


Grüße
Trinke aus dem Kelch des Sieges und gedenke der Gefallenen

+++ Inschrift der Blood Angels über dem Torbogen der Gruft der Helden auf Baal Secundus+++
Malte
Beiträge: 1178
Registriert: Di 1. Sep 2009, 16:06

Re: Warhammer 40k Kampagne?

Beitrag von Malte »

Boris ist dabei. Carsten wäre auch dabei, hat aber erst ab Juli Zeit.

Mehr werden es wohl nicht.
Ideas are bulletproof
Malte
Beiträge: 1178
Registriert: Di 1. Sep 2009, 16:06

Re: Warhammer 40k Kampagne?

Beitrag von Malte »

Carsten würde Necrons spielen wollen. Ich bleibe bei den Dark Eldar.

Wie gehts nun weiter?
Ideas are bulletproof
Benutzeravatar
Xamtyr
Beiträge: 82
Registriert: Di 18. Sep 2012, 11:54

Re: Warhammer 40k Kampagne?

Beitrag von Xamtyr »

Da von den anderen keiner was schreibt....

Was haben wir:

Beginn der Kampagne: Juli würde ich sagen, da Carsten erst ab Juli kann.

Teilnehmer:

Malte - Dark Eldar
Jukan - Imperial Fists oder AM ------> ?
Xamtyr - Blood Angels
Boris - Chaos oder Tyraniden -------> ?
Carsten - Necrons
Domi - Daemonkin

Als erstes wäre es gut, wenn die Leute wo noch ein ? bei der Fraktion steht entscheiden, mit was Sie spielen wollen.

Wer ist denn der Kampagnenleiter? Malte? Jukan?

Grüße
Trinke aus dem Kelch des Sieges und gedenke der Gefallenen

+++ Inschrift der Blood Angels über dem Torbogen der Gruft der Helden auf Baal Secundus+++
Benutzeravatar
Xamtyr
Beiträge: 82
Registriert: Di 18. Sep 2012, 11:54

Re: Warhammer 40k Kampagne?

Beitrag von Xamtyr »

Ich werde Blood Angels spielen.

Habe es in der Übersicht ergänzt.

Schaut eigentlich wer in das Forum?

Ich sehe hier noch keine Kampagne entstehen.....

Ohne die Ultramarines gehts anscheinend nicht... :?


Grüße
Trinke aus dem Kelch des Sieges und gedenke der Gefallenen

+++ Inschrift der Blood Angels über dem Torbogen der Gruft der Helden auf Baal Secundus+++
Antworten