Rückkehr nach Taurus V - Killteam Kampagne

Moderator: Rookie

Carsten
Beiträge: 36
Registriert: Di 3. Sep 2013, 09:49

Re: Rückkehr nach Taurus V - Killteam Kampagne

Beitrag von Carsten »

Achso habe ich nicht mitbekommen. ok.
keule
Beiträge: 1328
Registriert: Mo 17. Aug 2009, 20:17
Wohnort: Coburg

Re: Rückkehr nach Taurus V - Killteam Kampagne

Beitrag von keule »

Artefaktjagt – Rückkehr nach Taurus V

Kampagnenregeln

Grundlage für das Erstellen der Teams sind, neben den Warhammer 40k Grundregeln, diese Regeln http://heralds-of-ruin.blogspot.de/p/ki ... rules.html.

Zu den hier beschriebenen Kampagnenregeln kommen folgende Klarstellungen bzw. Änderungen hinzu.

- Jeder Spieler erstellt zu Beginn sein Team mit 250 Punkten und ohne Transportfahrzeuge.
- Es ist jederzeit möglich in die Kampagne einzusteigen. Auch ist es nicht verpflichtend jede Runde Spiele zu bestreiten.
- Im Laufe der Kampagne kann dieses Team um beliebig viele Punkte vergrößert werden und auch mit Transportfahrzeugen ausgestattet werden. Die neuen Einheiten werden, wie in den Kampagnenregeln zu lesen, mit RP gekauft.
- Unabhängig wie groß das Team eines Spielers ist, er darf in einem Spiel nie mehr als250 Punkte gleichzeitig einsetzen.
- Verliert ein Spieler so viele Modelle das er keine 250 Punkte mehr aufstellen kann, so darf er die fehlenden Punkte mit Core Einheiten füllen. Diese dürfen keinerlei Ausrüstung zusätzlich erhalten.
- Hat ein Spieler nach der Schritt Fünf weniger als 125 Punkte noch zur Verfügung, darf er sich entscheiden sein Team neu zu starten. Er verliert alle noch verbleibenden Modelle (und alle Verbesserungen die sie haben) und behält lediglich alle nicht Modell bezogenen Verbesserungen (z.B. größere Basis etc.). Danach baut er ein neues 250 Punkte Team. Sollte er schon die Option für ein Transportfahrzeug haben, darf er dieses von den 250 Punkten mit kaufen. Diese Option des Neustartes steht nur zur Verfügung wenn der Spieler mit der gleichen Armee weiter Spielt. Wechselt er diese, muss er komplett neu anfangen.
- Die Stufe seiner Basis gibt nicht mehr an wie viele Punkte man in einem Gefecht einsetzen darf.
- Die Stufe der Basis gibt nun an wie viele Punkte man an zusätzlicher Ausrüstung dort lagern kann. (Stufe 1: 0; Stufe 2: 10; Stufe 3: 20; Stufe 4: 30; Stufe 5: 40). Mit Erreichen der jeweiligen Stufe ist es dem Spieler gestattet Ausrüstung für Einheiten zu erwerben und in der Basis zu lagern. So ist es möglich für eine Einheit z.B. mehrere Spezialwaffen zu erwerben (auch wenn im Armeelisten Eintrag steht das sie nur eine kaufen darf) und diese nach Bedarf vor einem Spiel auszurüsten. Dabei müssen dann allerdings alle Armeelistenbeschränkungen eingehalten werden. (z.B. dürfte ein Taktischer Space Marine dann mehr als eine Special oder Schwere Waffe kaufen und kann sich dann vor jedem Spiel entscheiden welche er mitnimmt). Die so gesammelten Ausrüstungsgegenstände müssen einer einzelnen Einheit zugeordnet werden. Stirbt diese und hat der Spieler andere Einheiten die diese Ausrüstung zu den gleichen Punkten erwerben dürfen, kann er sie diesen zuweisen. Die Punktegrenze von 250 Pro Spiel darf nicht überschritten werden.
- Wie im Nahkampf, werden Modelle die im Fernkampf getroffen werden und schon Knocked Down oder Stunned sind, bei einer Verwundung automatisch als Verlust entfernt. Es wird nicht erneut auf der Tabelle gewürfelt.
- Liegende (Knocked Down oder Stunned, nicht Pinned o.ä.) Modelle dürfen nur dann als Ziel von Attacken gewählt werden, wenn kein anderes stehendes Modell der Einheit in Reichweite ist. Die Angriffsreichweite wird immer bis zum nächsten stehenden Modell der Einheit gemessen. Wird dieses nicht erreicht, schlägt der Angriff fehl. Wird er erreicht, darf der Angreifer auch mit liegenden in Kontakt kommen muss aber mindestens ein Modell an das stehende Positionieren.
- Überzählige Verwundungen im Nah- und Fernkampf werden dann auf liegende Modelle übertragen wenn keine stehenden mehr in Reichweite sind. Diese steht nur ein Rüstungs oder Rettungswurf zu, sie dürfen keine Deckung in Anspruch nehmen.
- Die Regeln „The Rout Test“ und „Nerve and Pinning“ kommen ohne Abänderung zur Anwendung

Ablauf einer Runde:

- Für jede Runde gibt es ein spezielles Szenario
- Jeder Spieler darf dieses Szenario bis zu dreimal pro Runde spielen und werten
- Die Spielpaarungen finden sich selbst zusammen. Es wird keine festen Paarungen geben. Es dürfen keine Spieler des gleichen Teams Gegeneinander spielen.
- Eine Runde beginnt jeweils am Spielertreff und endet am Mittwoch vor dem nächsten
- Jeder Spieler ist selbst dafür verantwortlich das Spielergebnisse weiter geleitet werden
- Nach jedem Spiel muss folgendes weiter geleitet werden: Sieger, Verlierer und eventuelle Sondersiegbedingungen je nach Szenario
- Jeder Spieler ist für das aktualisieren seines Kampagnenbogens selbst verantwortlich, sollten Fehler auffallen sind diese sofort zu beheben. Willentliche Fehler oder Betrug führen zum sofortigen Ausschluss.

Die Einteilung der Teams erfolgt in Kürze.
Lasst mich Rollenspielen, ich bin so durch
Benutzeravatar
Naegsch
Beiträge: 102
Registriert: Fr 30. Okt 2009, 10:50
Wohnort: Coburg

Re: Rückkehr nach Taurus V - Killteam Kampagne

Beitrag von Naegsch »

Bin am November Spielertreff voraussichtlich nicht da. Da stehen gleich mehrere Geburtstage in der Familie an. Falls sich was ändert meld ich mich nochmal.
Grüße
Torsten "Nägsch" Nagat
Amacello
Beiträge: 27
Registriert: Di 2. Mär 2010, 17:42
Wohnort: Untersiemau

Re: Rückkehr nach Taurus V - Killteam Kampagne

Beitrag von Amacello »

Hi,
Ich habe einen Kollegen ködern können, seine alten Figuren auszukramen und im April am Spielertreff mit mir ein wenig Killteam zu spielen.
Gibts noch andere Interessenten?

Auf der Website wurden mittlerweile neue Regeln veröffentlicht. (2017) Spielen wir mit den neuen oder den bisherigen (2014)?

Gruß,
Janosch
Antworten