Warhammer 40K Kampangne ein neuer Versuch: Taurus 5

Moderator: Rookie

Benutzeravatar
Hellgore
Beiträge: 1716
Registriert: Mo 17. Aug 2009, 10:19
Wohnort: Coburg

Re: Warhammer 40K Kampangne ein neuer Versuch: Taurus 5

Beitrag von Hellgore »

Aloah!

Eine Bitte hätte ich noch.
Könntest du den Zugbogen auch auf DIN A5 Größe einpassen, so daß er zwei Mal auf ein DIN A4 Blatt ausdruckbar ist. Ich habs mit der automatischen Verkleinerung vom Acrobate Reader versucht, da kommt zwar ne kleinere (völlig ausreichende!) Variante, aber nicht die zweite Ausgabe auf dem gleichen Blatt aus dem Drucker.

Ansonsten erstmal Kudos für die ganze Arbeit.

;)
Dr. h.c. of Exorcisms MLDC (USA)
Lord of Kerry, Ireland
keule
Beiträge: 1329
Registriert: Mo 17. Aug 2009, 20:17
Wohnort: Coburg

Re: Warhammer 40K Kampangne ein neuer Versuch: Taurus 5

Beitrag von keule »

Ja mach ich noch.

mfg

keule
Lasst mich Rollenspielen, ich bin so durch
keule
Beiträge: 1329
Registriert: Mo 17. Aug 2009, 20:17
Wohnort: Coburg

Re: Warhammer 40K Kampangne ein neuer Versuch: Taurus 5

Beitrag von keule »

So hier zwei Bögen auf einer Seite.

mfg

keule
Dateianhänge
Zugbogen.zip
(8.34 KiB) 467-mal heruntergeladen
Lasst mich Rollenspielen, ich bin so durch
Benutzeravatar
matt damon
Beiträge: 301
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 14:42

Re: Warhammer 40K Kampangne ein neuer Versuch: Taurus 5

Beitrag von matt damon »

Hi Keule,

kannst du mal bitte die aktuelle Verison der Karte hier reinstellen, die du gestern auch beim Spielertreff dabei hattest?

Danke Matt
Entschlossenheit überwiegt zehntausend Geschütze...! Aber WIR haben BEIDES!!!
Malte
Beiträge: 1188
Registriert: Di 1. Sep 2009, 16:06

Re: Warhammer 40K Kampangne ein neuer Versuch: Taurus 5

Beitrag von Malte »

Ich hab noch zwei Regelfragen

- Wenn man ein Feld nicht betreten kann weil man nicht genug BP übrig hat, verfällt der BP? (Beispiel: du möchtest ein Wald Hex betreten, hast aber nur noch 1 BP übrig)

- Armeen können jederzeit getrennt und wieder zusammengefügt werden (wenn im gleichen Hex)?
Ideas are bulletproof
Benutzeravatar
Naegsch
Beiträge: 102
Registriert: Fr 30. Okt 2009, 10:50
Wohnort: Coburg

Re: Warhammer 40K Kampangne ein neuer Versuch: Taurus 5

Beitrag von Naegsch »

Joa ich hab auch noch welche, die ich aus dem Regelwerk so nich rauslesen konnte:

1. Ich hab z.B. ne Teilarmee von 1000 Punkten die über des Feld marschiert. Wenn es dann zum Kampf kommt bau ich mir meine Armeeliste nach den Normalen Regeln, Armeeorga etc. Man kann also folglich nach jeder Schlacht seine Armeeliste ändern bzw. diese neu anpassen. Seh ich doch richtig oder?
Wenn ja find ich das gut, denn feste Listen sind a) Mist und hätten b) auf Dauer tierische Probleme mit den mindestpunkten etc. hervorgerufen

2. Seite 3 "Kampfabfrage" Absatz 2: Beide sagen Nein zum Kampf. Egal wie oft ich's les, irgendwie passt mir da was net vom Verständis.
Es kommt ja nur automatisch zum Kampf wenn ich dirket auf den Gegner renne. Sonst nur wenn man angrenzend steht und mindestens einer JA sagt. Folglich sollte doch nur in diesem Fall die Bewegung unterbrochen werden. Was soll dann das Zeug mit dem Kontrollbereich und so. So wie ich das lese kann man also garnicht an anderen Armeen vorbeiziehen wenn man zu große Truppen hat... wäre etwas sinnlos oder. Würde ja nicht mal gehen wenn der andere nichts dagegen hat.

3. Die Fluchtregel bei einseitigem Angriff bei einem 25% Verlust heißt einac Spiel aufgeben, dafür keine weitren Verluste richtig? Da hätt ich nen Vorschlag. Ich würde dazu raten, dass man diese Regel für jede Schlacht nimmt, aber mit 50% Verlust. Dass stellt nur da wie der schlaue Stratege sich zurückzieht wenn er sieht dass es schlecht enden wird. Die 25% würd ich nur für den Verteidiger bei einseitigem Angriff verwenden, da dieser von Anfang an eher gewillt is der Konfrontation zu entkommen.

4. Was passiert wenn zwei Armeen mit über 1000 Punkten also Truppen die Megahexfelder kontrollieren sich überlappen. Also sozusagen nur ein leeres Hexfeld zwischen ihnen liegt. Theoretisch kontrollierenbeide dieses Feld. Führt das zum automatischen Kampf oder gibt's da ne Kampfabfrage? Wäre ja eigentlich Käse weil da ja theoretisch einiges an Distanz dazwischen liegt. Da könnte man doch sowas wie ne Kampfabfrage machen bei der bei JA-JA beide ins umstrittene Feld ziehen und es zum Gefecht kommt. Bei anderen Ergebnissen geht's normal weiter.

5. Was passiert wenn zwei Armeen, da ja gleichzeitig gezogen wird. zufällig auf's selbe Feld kommen aber beide nich kämpfen wollen? Bei uns steht ja MÜSSEN.

6. Die Schlachten sind ja nach "Vernichtung" geplant. Es hat sich ja aber schon öfter ergeben dass dies etwas hinderlich für manche Armeen ist. Imps mit Abteilungen, Tau mit Angriffsdrohnenpaaren an Fahrzeugen, Tyraniden und CHaos mit "erschaffenen" Einheiten. Wollen wir da nicht lieber was mit Siegpunktermittlung machen? Nach der Schlacht wird ja eh ermittelt was an Siegpunkten vollständig vernichtet wurde. Also könnte man doch einfach diese verloren Punkte gegeneinandersetzen. Derjenige der weniger verloren hat, gewinnt. Auch hier könnte man ja unabhängige Charaktermodelle doppelt zählen. Natürlich nur zur Siegermittlung nicht zur Berechnung der Punktverluste für die neue Truppengröße.

Soooo des reicht erstmal denk ich. Würd mich freuen wenn ich da ne Rückmeldung zu den einzelnen Fragen und Vorschlägen bekomme.
Grüße
Torsten "Nägsch" Nagat
Benutzeravatar
Naegsch
Beiträge: 102
Registriert: Fr 30. Okt 2009, 10:50
Wohnort: Coburg

Re: Warhammer 40K Kampangne ein neuer Versuch: Taurus 5

Beitrag von Naegsch »

Ach ja und ich wollte mal fragen ob ich die menschlichen Hilfstruppen der Tau einsetzen darf. Die können zwar net viel, aber ich fänd das Hintergrundtechnisch ganz lustig. Stellt so'n bißchen das Bestreben dar den Planeten dem Sternenreich zuzuführen. Aber wenn nicht is auch kein Problem, will ja net dass dann jeder sofort nach Optionalregeln und nicht-offiziellen Einheiten schreit :P

Für das Höhere Wohl! Möge Taurus V an das Sternenreich fallen

Shas'O'Na'gat - Commander Sternenbezwinger
Grüße
Torsten "Nägsch" Nagat
Benutzeravatar
matt damon
Beiträge: 301
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 14:42

Re: Warhammer 40K Kampangne ein neuer Versuch: Taurus 5

Beitrag von matt damon »

Wie erfahren wir, wenn alle ihren Zug gemacht haben und wir den nächsten einreichen können? In der ersten Runde sollte ja noch nicht so viel passiert sein...
Entschlossenheit überwiegt zehntausend Geschütze...! Aber WIR haben BEIDES!!!
keule
Beiträge: 1329
Registriert: Mo 17. Aug 2009, 20:17
Wohnort: Coburg

Re: Warhammer 40K Kampangne ein neuer Versuch: Taurus 5

Beitrag von keule »

So hier ein paar Antworten:

Fangen wir einfach mal beim Malte an:

1. Ja wenn man nicht genug BP hat um ein Feld zu betreten verfällt der Rest.
2. Man kann Armeen jederzeit in der Bewegung aufteilen. Und in dieser auch wieder vereinigen.
Nach der Bewegung jedoch zählen alle Armeeteile die sich in einem Feld befinden als wieder verbunden (Ausnahme hiervon Depot welche immer separat bleiben)

So weiter bei den nächsten:

3.Ja du baust für jede Schlacht nach normalen Reglen deine Armee neu zusammen.
4.Da ja jeder für sich alleine Kämpft stellt diese Regel dar das sich beide Parteien selbst wenn sie nicht kämpfen wollen, dazu bereit machen, denn man kann ja nie wissen. Aus diesem Grund endet auch wenn beide mit nein stimmen die Bewegung.
5. Nicht ganz, wenn man 25% verloren hat kann man nur, ohne zusätzlich Punkte zu verlieren (normal gilt eine Einheit welche das Spielfeld verlässt als vernichtet),freiwillig über seine eigene Spielfeldkante das Spielfeld verlassen, man gibt das Spiel nicht einfach auf (kann man natürlich immer aber dann sind Alle Punkte verloren). Dabei kann man natürlich weiter beschossen werden und somit weitere Punkte verlieren. Genau so ist es möglich wenn man begonnen hat sich zurück zu ziehen ein Spiel noch zu gewinnen, aber eine einmal zurückgezogene Einheit steht für die laufende Schlacht nicht mehr zur Verfügung.
6.Überlappende Kontrollbereiche führen nicht zu einer Kampfabfrage, nur wenn eine Armee sich direkt mit ihren Truppen in einen Kontrollbereich bewegt kommt es zur Kampfabfrage.
7.Tja dann haben beide einfach verloren, sie müssen dann kämpfen ab sie wollen oder nicht ist ja schließlich Krieg :mrgreen:
8.Meines wissens nach zählen diese "erschaffenen" Einheiten, als seperate einheiten bringen den Gegner somit einen Abschusspunkt wenn sie vernichtet werden. Diese Methode kam mir zur Ermittlung wer gewonnen hat am einfachsten vor bin aber für alles offen.
9. Leider muss ich das, mit den Hilfstruppen verneinen, denn dann müssten wir das anderen auch gestatten.

So und nun die letzte Fragen:

10. Das erfahrt ihr dadurch das ich ne neue Karte mit den durchgeführten Züge Online stelle und sollte es zum Kampf kommen werde ich die Partein nochmal extra anschreiben.

Ich hoffe ich konnte alle Fragen beantworten.

mfg

keule
Lasst mich Rollenspielen, ich bin so durch
Malte
Beiträge: 1188
Registriert: Di 1. Sep 2009, 16:06

Re: Warhammer 40K Kampangne ein neuer Versuch: Taurus 5

Beitrag von Malte »

Danke für die Antworten.

Wir bräuchten jetzt nur noch die Karte mit den Startpunkten aller Armeen. Ohne da mal draufgeschaut zu haben möchte ich meinen Zug nicht machen und leider hab ich mir nicht alles auf der Domäne gemerkt.
Ideas are bulletproof
Antworten