Warhammer 40K Kampangne ein neuer Versuch: Taurus 5

Moderator: Rookie

Benutzeravatar
Rookie
Beiträge: 643
Registriert: Mo 2. Nov 2009, 20:33

Re: Warhammer 40K Kampangne ein neuer Versuch: Taurus 5

Beitrag von Rookie »

Die Änderung finde ich sinvoll, mit der Ausnahme der Charaktermodelle wie es Malte ja bereits angesprochen hat.

Wir müßten uns nur darauf einigen, wie diese Regel dann bei flüchtenden Einheiten greift.
- Erleide ich bei flüchtenden Trupps unter halber Sollstärke nur die 50% Abzug des Punktwerts wie Matt es geschrieben hat, oder
- zusätzliche Punktabzüge, weil die Einheit flieht.

Ich wäre für ersteres.
Benutzeravatar
matt damon
Beiträge: 301
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 14:42

Re: Warhammer 40K Kampangne ein neuer Versuch: Taurus 5

Beitrag von matt damon »

ich bin auch für ersteres...
Entschlossenheit überwiegt zehntausend Geschütze...! Aber WIR haben BEIDES!!!
Benutzeravatar
Hellgore
Beiträge: 1716
Registriert: Mo 17. Aug 2009, 10:19
Wohnort: Coburg

Re: Warhammer 40K Kampangne ein neuer Versuch: Taurus 5

Beitrag von Hellgore »

Ein paar Anmerkungen nach dem heutigen Spiel:

- Fixe Rundendauer von 7 benachteiligt jeden Spieler nochmal zusätzlich, der weniger Punkte als sein Gegner hat.
Mein Vorschlag: Entweder fix 6 Runden oder variable Spieldauer wie in den Regeln, letzteres bevorzugt.

- Die CLA-Kampagne wertet jeden einzelnen Verlust aus. Das ist m.E. fairer, den so können wenigstens die Spieler, die mit deutlichem Punktrückstand ins Gefecht gehen überhaupt Schaden anrichten. D.h. nicht nur 50% sondern jeder Verlust zählt. Wäre auch nicht schwer auszurechnen. Und fliehende Einheiten sind immer zu 50% Verlust auf den AKTUELLEN Wert, aufgerundet. D.h. ein einzelner fliehender Soldat wäre kein Totalverlust, sondern würde noch auf dem Punktekonto bleiben, zwei fliehende Soldaten würden nur noch die Hälfte zählen.

- Weiterer Vorschlag für punktemäßig unterlegene Spieler: Rückzug ohne Verluste erlaubt, wenn sie in der Kampfabfrage vorher mit NEIN gestimmt haben und der Gegner mindestens die doppelte Punktzahl hat.

Das wären meine Anregungen zu dem Spiel. Ich hätte mich so möglicherweise ein Unentschieden retten können (weniger bedeutend, weil hätte nach meinem Vorschlag ja auch regulär 7 Runden gehen können, aber zumindest die Chance hätte bestanden) und rund 150 punkte mehr Schaden angerichtet für die getöteten Runenleser und Asuryans Jäger. So haben die 400 Punkte Unterschied am Ende den Ausschlag gegeben.
Dr. h.c. of Exorcisms MLDC (USA)
Lord of Kerry, Ireland
Benutzeravatar
matt damon
Beiträge: 301
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 14:42

Re: Warhammer 40K Kampangne ein neuer Versuch: Taurus 5

Beitrag von matt damon »

Ich würde die fixe Rundenzahl 6 favorisieren...

Nochmal zur Berechnung der Verluste:
Hellgores Vorschlag gefällt mir sehr gut! Warum nicht die Gesamtkosten für den Trupp durch die Truppmitglieder teilen und dann mit der Anzahl der gestorbenen multiplizieren (der klassische Dreisatz :geek: )? Auf dem Taschenrechner noch einfacher natürlich nämlich:

Truppkosten gesamt (inkl. Ausrüstung) x Anzahl gefallene Truppmitglieder : Anzahl Truppmitglieder am Anfang = Verlorene Punkte

Beispiel 1: 10 Veteranen mit Ausrüstung 125 P, davon 4 Verluste im Spiel: Man tippe ein:
125 x 4/10 = 125 x 1/5 = 50 P => dieser Trupp hat 50 P verloren...

Falls der Trupp flieht, wird die zahl der übriggebliebenen Punkte halbiert.

Beispiel 2: Der Rest des Trupps ist geflohen, dabei wurden noch zwei auf dem Rückzug erlegt =>
125 x 6/10 = 125 x 3/5 = 75 P => Dieser Trupp hat 75 Punkte verloren, bleiben also 125-75=50 P übrig, die nochmal halbiert werden wegen der Flucht = 25 P => vom Trupp bleiben immerhin 25 Punkte (125 -75 - 25 = 25) übrig, von welchen man sich im nächsten Spiel nen Melter und nen Plasmawerfer kauft :mrgreen:

Die Zahl der verlorenen Punkte wird immer aufgerundet, nachdem die Summe aus den Einzelverlusten der Trupps gebildet wurde.

Beispiel 3: Das böse Chaos hat im ersten Trupp 133,33 Punkte verloren im zweiten 55,4 und im dritten 75,1. Die gesamtzahl an Verlusten wird zunächst ohne Rundung ermittelt (133,33 + 55,4 + 75,1 = 263,83). Erst jetzt wird aufgerundet. Das ERgebnis beträgt 264 Punkte Verlust!

Zum Thema Rückzug:
Mein Vorschlag wäre:
Rückzüge generell ab der 2. Runde zu erlauben, egal wie die Kampfabfrage war oder so... So muss man sich wenigsten eine Runde dem Feind stellen und zugleich vermeiden wir komplizierte Wenn-Dann-Aber-Trotzdem-Dennoch Regelungen :mrgreen:

Mein persönlicher Wunsch wäre, sofern die Mehrzahl der Kampagnenteilnehmer zustimmt, die Änderung der Verlustberechnung ab Runde 7 entsprechend zu gestalten und auch die anderen Änderungen für Runde 7 in Kraft zu setzen.
Entschlossenheit überwiegt zehntausend Geschütze...! Aber WIR haben BEIDES!!!
Malte
Beiträge: 1177
Registriert: Di 1. Sep 2009, 16:06

Re: Warhammer 40K Kampangne ein neuer Versuch: Taurus 5

Beitrag von Malte »

Bei der ganzen Diskussion um das Zählen einzelner getöteter Modelle möchte ich darauf hinweisen, daß damit die Spieler die Infanterie aufstellen noch weiter benachteiligt werden. Eine zusammengeschossene Infanterieeinheit würde entsprechend den Verlusten Punkte kosten, ein zusammengeschossenes Fahrzeug würde aber keine Punkte kosten (so lange es nicht zerstört ist). Also müssten auch Fahrzeuge für zerstörte Waffen, etc. Punkte verliegen, was aber sehr schwierig zu berechnen ist.

Ich finde den Vorschlag mit den 50% Punkteverluste bei halber Truppstärke noch immer am ausgeglichensten.
Ideas are bulletproof
Benutzeravatar
matt damon
Beiträge: 301
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 14:42

Re: Warhammer 40K Kampangne ein neuer Versuch: Taurus 5

Beitrag von matt damon »

Deine Kritik klingt berechtigt... wahrscheinlich ist es auch die am einfachsten umsetzbare Lösung...

Allerdings kann man Fahrzeuge leichter reparieren...

Da ich aber ein Freund von möglichst simplen Regeln bin erkläre ich die 50%-Regelung für meinen Favoriten und die prozentuale Variante als meinen Zweitwunsch, falls die 50e%-Version abgelehnt wird... So wie es jetzt ist, ist auf jedenfall nicht sinnvoll...
Entschlossenheit überwiegt zehntausend Geschütze...! Aber WIR haben BEIDES!!!
Benutzeravatar
Rookie
Beiträge: 643
Registriert: Mo 2. Nov 2009, 20:33

Re: Warhammer 40K Kampangne ein neuer Versuch: Taurus 5

Beitrag von Rookie »

Vielleicht sollten wir einfach lahmgelegte Fahrzeuge auch als Verluste betrachten, damit wäre die Wahrscheinlichkeit höher, dass auch "Fahrzeug-Armeen" Punktverluste hinnehmen müssen.
Benutzeravatar
matt damon
Beiträge: 301
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 14:42

Re: Warhammer 40K Kampangne ein neuer Versuch: Taurus 5

Beitrag von matt damon »

Aber man wirft doch keinen Panzer weg, nur weil die Kette gerissen ist... 8-)
Entschlossenheit überwiegt zehntausend Geschütze...! Aber WIR haben BEIDES!!!
Benutzeravatar
Hellgore
Beiträge: 1716
Registriert: Mo 17. Aug 2009, 10:19
Wohnort: Coburg

Re: Warhammer 40K Kampangne ein neuer Versuch: Taurus 5

Beitrag von Hellgore »

Also, lahmgelegte Fahrzeuge können wir auch mit 50% der Punkte werten, allerdings sind Fahrzeuge halt tatsächlich reparierbar und tote Soldaten nicht. Außerdem sind dann z.B. Droppod-Armeen benachteiligt. Aber der Nachteil hält sich in Grenzen, denke ich.

Zu der Berechnung: Es ist bekannt, was ein einzelnes Modell kostet. Und was Aufwertungen kosten. Also ist es eigentlich kein Problem, die tatsächlichen Punktkosten auszurechnen. Wenn z.B. nur noch ein Space Marine Tac-Searge übrig ist von einem 10 Mann Trupp mit freien Waffen (z.B. Flamer&Raketenwerfer), dann sind 144 Punkte flöten gegangen, denn der Searge kostet 26. (16 plus 10 für Veteranenseargent).
Dr. h.c. of Exorcisms MLDC (USA)
Lord of Kerry, Ireland
Benutzeravatar
matt damon
Beiträge: 301
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 14:42

Re: Warhammer 40K Kampangne ein neuer Versuch: Taurus 5

Beitrag von matt damon »

das mit dem Durchschnittspreis pro Truppmitglied sollte nur eine Vereinfachung für die Berechnung sein...

Letztendlich ist es mir egal, wie detailliert wir die Verlustberechnung machen, hauptsache wir ändern etwas...

nochmal zu den Fahrzeugen... wie wäre es mit 20 % je zerstörtes System:

Lahmgelegt: 20%
Waffensystem zerstört: jeweils 20%

Das würde dann den Instandsetzungsaufwand widerspiegeln... fände ich okay und macht auch bei Drop Pods Sinn, die ja auch wieder extra geborgen werden müssen...
Entschlossenheit überwiegt zehntausend Geschütze...! Aber WIR haben BEIDES!!!
Antworten