Rollenspiele

Bei Rollenspielen sind die Spieler die Akteure einer interaktiven Geschichte. Ein Spielleiter ist hier der Erzähler. Er schildert die Reaktionen der Umwelt auf die Aktionen der Spieler. Im Vorfeld hat er sich überlegt, mit welchen Problemen er die Spieler herausfordern will. Diese können gesellschaftlicher, politischer oder persönlicher Natur sein. Die Lösungswege der Spieler sind mindestens genauso vielfältig. Spieler und Spielleiter sind aber in diesem Spiel keine Gegner, viel mehr steht das Miteinander im Vordergrund.

Diese Spiele können in den unterschiedlichsten Welten und Zeiten stattfinden.  Es gibt Fantasywelten wie „Das Schwarze Auge“, „Arcane Codex“ oder „Midgard“, die sich mehr oder weniger an „Der Herr der Ringe“, verschiedene Mythologien oder auch die wahre Geschichte anlehnen. „Shadowrun“ entführt die Spieler in die düstere Zukunft des Jahres 2075 – weltumspannende Konzerne haben die Macht übernommen. In diesem Spannungsfeld versuchen die Spieler ihren Lebensunterhalt zu verdienen, mal Industriespionage, mal Sabotage oder Geiselbefreiung – Hauptsache es bringt Geld. Fans des Spaghetti-Westerns kommen bei „Deadlands“auf Ihre Kosten. Hier hat der amerikanische Bürgerkrieg nie geendet; der Westen ist also noch eine Spur wilder – und nicht nur das, es soll wahre Monster da draußen in der Prärie geben. Apropos Monster, die haben in „Kult“ oder „Call of Cthulhu“  ihren festen Platz. Doch nicht immer haben Monster Tentakel, Flügel und scharfe Zähne… Die Grenze für den Rollenspieler ist nur seine eigene Phantasie. Und natürlich gibt es auch ein „Star Wars“-Rollenspiel.

Genres

Anime(rpg) Cyberpunk(rpg) Dark-Future(rpg) Eastern(rpg) Endzeit(rpg) Fantasy(rpg) Gegenwart(rpg) Heist(rpg) Horror(rpg) Krimi und Spionage(rpg) Mantel&Degen(rpg) Martial-Arts(rpg) Noir(rpg) Science-Fiction(rpg) SpaceOpera(rpg) Steampunk(rpg) Superhero(rpg) Vampir(rpg) Western(rpg) Zombie(rpg)

Spiele

Ansprechpartner