Spannende Pfingsten

Das waren intensive Pfingsten für den FiS. Erst eine Woche OST-CON in Neukirchen, dann unser „kleiner“ Ausflug zur Role Play Convention nach Köln. Aber alles der Reihe nach.

Der Pfingsturlaub in Neukirchen ist ein fester Teil für viele Spielebegeisterte. Bei den Brettspielen ging es an vielen Tagen wieder um die Eroberung der Galaxis. „Twilight Imperium“ hat „Arkham Horror“ oder „Here I Stand“ als ständige Spielerunde abgelöst. Als Tabletop waren BattleMechs, Yankees und der Vietkong unterwegs.
Bei den Rollenspielen haben uns die Spielleiter mit einer sehr bunten Mischung überrascht: DSA4.1, Midgard5, Pathfinder, Barbaren, I am Zombie, Star Wars – Edge of the Empire, Warhammer Fantasy, Paranoia, FengShui, Legend oft he Five Rings und natürlich Arcane Codex.
Bei AC hat in dieser Woche sogar eine neue Zeitrechnung begonnen. Denn unser Vorsitzender Christian ist nun offizieller Autor des Ork-Quellenbuchs „Trulk“. Und da sollten und wollen viele gleich Ihre Ideen einbringen.
Beim klassischen Live-Rollenspiel am Samstagabend hieß es „Eine Zugfahrt die ist lustig, eine Zugfahrt die ist tödlich.“ In bester Thrillermanier stoppte ein Zug mitten im Kanaltunnel und ein Irrer drohte den Zug zu sprengen, wenn die Fahrgäste nicht ihre eigenen Sünden gestehen.

Wir freuen uns schon auf die Oberfränkischen SpieleTage 2017, dann zum 25. Vereinsgeburtstag.

Unsere NERF-Abteilung hatte dann nur drei Tage Pause. Denn schon am Mittwochabend hieß es Transporter für die RPC beladen. Messestand, Blaster, Darts, Plakate und natürlich unsere vielen Papphindernissse mussten alle in den Transporter gepackt werden. Am Freitagmorgen ist dann die erste Abordnung Richtung Köln aufgebrochen. Das war gut, denn so konnten wir am Freitagabend sagen: „Der Stand steht“ – Stand ist vielleicht etwas untertrieben für 1600 Quadratmeter Fläche. Aber für NERF-Battles braucht es eben Platz.

Nachdem wir brav im Regen den Weg von der U-Bahn zum griechischen Lokal absolviert hatten, durften wir mit Saskia vom AC-Verlag Nackter Stahl noch ein paar Einzelheiten zur Kooperation besprechen, samt Einladung an unseren Stand zur Mini-Autogrammstunde.

Am Samstag drehte sich dann alles um „das große Ding“ – den größten NERF-Battle Europas. Das traurige zuerst: den Weltrekord haben wir deutlich verfehlt. Auch weil unsere 1000 Gratisblaster den Weg nach Köln nicht gefunden hatten. Für uns nur Ansporn für das nächste Jahr.

Den bedarf es eigentlich gar nicht, denn der Rest lief wie am Schnürchen. Rund 1000 Spieler haben sich in unseren NERF-Battles ausgetobt, viele AC-Spieler interessierten sich für unsere Kooperation und dass unsere CONs einzigartig sind, muss ich auch nicht erwähnen.

Man könnte fast sagen, ein perfekter Ausflug…wäre da nicht die Rückfahrt gewesen. Nicht nur, dass wir mitten durch das Unwetter fahren musste, auch der Personentransporter ist bei Schweinfurt liegen geblieben. Keine Chance weiter zu kommen. Daher ist dieser Teil unserer Helfer erst am Montagmorgen nach Sonnenaufgang in Coburg angekommen.

Trotzdem RPC 2017 – wir kommen wieder.