Unser Hygienekonzept

Auf Grund der Corona-Pandemie müsst Ihr Euch bei unserem Spielertreff an folgende Regeln halten. Wenn etwas unklar ist, fragt uns einfach.

Die Grundlage dieses Konzeptes sind die Empfehlungen des Bayerischen Jugendrings für die Erstellung eines Gesundheitsschutz- und Hygienekonzepts in der Jugendarbeit, in der Fassung vom 27.5.2020.  

Dieses Konzept stellt eine Erweiterung des „Hygiene- und Schutzkonzept Coburger Jugendeinrichtung „CoJe“ Stand: 16.10.2020“ dar. Zusätzlich zu diesen Vorgaben gelten für die Gruppenstunden (einzelne Spielrunden im Rahmen des Programms Spielertreff) des Förderkreises innovatives Spiel e.V. folgende Zusätze:  

Der Gruppenleiter (Spielleiter) hat sein Angebot bis Mittwoch vor dem Termin 12 Uhr über die Seite www.fis-ev.de anzumelden.  

Alle Teilnehmer müssen sich ebenfalls bis Mittwoch vor dem Termin 19 Uhr über die Seite www.fis-ev.de anmelden. 

Spätestens am Freitag bekommen alle Grupenleiter und Teilnehmer eine E-Mail mit der Startzeit, dem Raum und dem dazugehörigen Eingang. 

Der Gruppenleiter sowie alle Teilnehmer der Gruppenstunde müssen zur Startzeit ihres Angebotes an der CoJe anwesend sein. Ein späteres Eintreffen ist nicht möglich.  

Die Verantwortung für die Einhaltung der Regeln obliegt dem Gruppenleiter. Sollte dieser feststellen, dass eine Person dieses nicht einhält, so ist dieser Person sofort die weitere Teilnahme zu untersagen und sie des Hauses zu verweisen. Der Vorstand ist hiervon in Kenntnis zu setzen.  

Ist die Gruppe einmal in der CoJe, darf immer nur eine Person gleichzeitig den Raum verlassen.  

Sollte eine Person der Gruppe das Haus verlassen müssen und nach kurzer Zeit wiederkommen, so hat dies über den für diese Gruppe festgelegten Zugang zu erfolgen.  

Ein Betreten der CoJe für nicht angemeldete Personen ist nicht gestattet.  

Ein „Besuchen“ oder „Treffen“ anderer Gruppen ist nicht erlaubt.  

Das vereinseigene Spielmaterial ist so zu verwenden, dass max. eine Person in der Gruppe dieses berührt. Auch das Weitergeben eigenen Spielmaterials ist nicht gestattet. (kein Austauschen von Würfeln/Stiften usw.). Zum Reinigen und Desinfizieren des Spielmaterials liegt im Gruppenraum geeignetes Desinfektionsmaterial bereit.  

Während einer Spielerunde sind durchgehend  die Abstandsregeln einzuhalten und ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Auch außerhalb der zugewiesenen Räume ist dieser immer zu tragen (Betreten/Verlassen der CoJe, auf dem Klo usw.)  

Sämtliche mitgebrachten Gegenstände oder entstehender Müll müssen wieder mitgenommen werden. Zu jederzeit sind die allgemein geltenden Hygiene- und Schutzbestimmungen einzuhalten.  

Zusätzliche Erläuterungen zu den einzelnen Punkten:  

Punkte 1 und 2:  

Sowohl Spielleiter als auch Spieler erhalten von uns spätestens am Tag vor dem Spielertreff eine Mitteilung, ob die Runde – und wenn ja, in welchem Raum – stattfindet, sowie eine Startzeit. Die versetzte Startzeit soll verhindern, dass sich unterschiedliche Gruppen im Haus begegnen. Es gibt kein Limit wie lange ihr spielt. Absagen nach dem Anmeldeschluss sind nur unter besonderen Umständen möglich. Hier entsteht sowohl bei uns als auch im Haus ein erheblicher Mehraufwand bei kurzfristigen Absagen. Sollte dies öfter geschehen, behalten wir uns vor, Spielleiter oder Spieler von der Veranstaltung auszuschließen. Von daher unsere Bitte, meldet euch nur an, wenn ihr wirklich sicher seid, dass ihr kommt.  

Punkt 3:  

Ja, alle Teilnehmer einer Gruppe müssen gleichzeitig da sein. Das hängt damit zusammen, dass wir eure Kontaktdaten dem SJR mitteilen müssen. Eure Daten fragen wir bei der Anmeldung ab, vor Ort müsst ihr dann nur noch unterschreiben. Jeder, der hier nicht eingetragen ist, kann nicht an dem Angebot teilnehmen. Um das Risiko einer Ansteckung weiter zu verringern, bitten wir euch zum Unterschreiben euren eigenen Stuft mitzubringen.  

Punkt 7: 

Pizza muss vor dem Haus von einer Person abgeholt werden. Auch hier gilt, dass ihr den euch zugewiesen Zugang nutzen müsst.  

Punkt 9:  

Heißt z.B., dass einer das Gelände aufbaut und alle anderen vermeiden dieses im Spiel mit den ungeschützten Händen zu berühren. Würfel sollten auf eigenen Matten o.ä. geworfen werden, um ein Berühren der Spielmatte zu vermeiden.